Aktuelle Sammelliste der essbaren Wildpflanzen

Essbare Wildpflanzen ab Juni von A-Z

Blüten im Herbst
Gänseblümchen
Goldrute, kanadische (Nachsaison)
Nachtkerzen (Nachsaison)
Malve, wilde (Nachsaison)
Roter Wiesenklee
Schafgarbe

Grünes Wildgemüse & grüne Dauergäste
Ackerhellerkraut
Bachbunge
Barbarakraut
Beifuß
Brennnessel-Triebspitzen & Samen!
Brunnenkresse: junge Blätter und Triebspitzen
Franzosenkraut (Knopfkraut)
Gänsedisteln
Giersch (nach Mahd)
Gundelrebe
Hirtentäschel
Kohldistel
Löwenzahn
Melde
Schafgarbe
Spitzwegerich & Breitwegerich
Taubnesseln
Vogelmiere
Wasserlinse
Wiesen-Bärenklau (nach Mahd)
Wiesen-Labkraut

 

 

 

 

 

 

 


Wildfrüchte & Wildbeeren im Herbst

Aronia
Berberitze/Sauerdorn
Bocksdorn/Gojibeere
Ebereschen
Hagebutten der Hecken- und Hundsrose
Herbst-Himbeeren
Kirschpflaume
Kornelkirsche (Nachsaison)
Mahonie
Preiselbeere
Sanddorn
Schneeball, Gemeiner
Speierling
Weißdorn

Nüsse & Waldbaumfrüchte
Eicheln der Stiel- und Traubeneiche
Esskastanien
Haselnüsse
Walnüsse

Samen (Nachsaison)
Brennnesselsamen
Indisches Springkraut
Wald-Engelwurz
Wilde Möhre

Wurzeln (ab Oktober Hauptsaison)
Große Klette
Hirtentäschel
Löwenzahn
Nachtkerze
Nelkenwurz
Pastinake
Wegwarte
Wald-Engelwurz
Wilde Möhre

==> bitte weiter nach unten scrollen!

 

ALLGEMEINE HINWEISE:

  • Bitte nur Pflanzen sammeln, die zu 100 % sicher erkannt werden können
  • Zum Sammeln eignen sich Papiertüten, Stofftaschen oder ein Sammelkorb
  • Der beste Sammelzeitpunkt ist der späte Vormittag an trockenen Tagen
  • Den Schutz der Bestände wahren und niemals eine Pflanze komplett abernten
  • Bitte Pflanzen Zuhause zügig weiterverarbeiten
  • Diese Sammelorte bitte meiden: Flächen in der Nähe (100 m) konventioneller Landwirtschaft, bekannte Hundepipistrecken- oder Parks, Straßenränder, Bahnstrecken
  • Bei Unsicherheit bezüglich Verwechslungsgefahren eine Pflanzenapp oder ein entsprechendes Erkennungsbuch mitführen; sonst doch besser Finger weg!

STAND DER SAMMELLISTE:
4. Oktober 2022 - Je nach Region fällt das "Angebot der Natur" etwas anders aus!

Detailansicht der essbaren Wildpflanzen: Bitte am Pfeil seitlich weiterscrollen und weiterlesen!