NETZWERK BLÜHENDE LANDSCHAFT

Blogbeitrag von Dr. Markus Strauß am 3. März 2016 auf der Online-Plattform des „Netzwerk Blühende Landschaft e.V.“ sowie „Mellifera e.V. – Verein für wesengemäße Bienenhaltung“.
Das Sammeln, Zubereiten und Bevorraten von essbaren und wild wachsenden Gemüsepflanzen, Kräutern, Beeren und Baumfrüchten ist so alt wie die Menschheit selbst. Über 2 Millionen Jahre lang war das „Sammeln und Jagen“ die Lebensgrundlage – wobei das wilde Einsammeln tatsächlich noch einen höheren Stellenwert hatte. Was einst die Existenzgrundlage der Bevölkerung war, ist heute in Anbetracht von eintönigem Kulturpflanzenanbau und monokulturellen Landschaften viel tiefgreifender als nur ein Verlust der Biodiversität und eine Zerstörung des Ökosystems…
Hier kann der Artikel gelesen werden:
Teilen

Kommentar hinterlassen