Bärlauchpesto „klassisch“

Bärlauchpesto bringt Schwung in wintermüde Zellen und passt nicht nur zu Pasta, sondern auch zu Kartoffeln, Hirse, Quinoa, als Topping auf den Salat oder pur aufs Brot. Das klassische Rezept bietet viele Variationsmöglichkeiten.

Zutaten und Zubereitung:

1 Bündel vom ersten, jungen und frischen Bärlauch waschen und klein schneiden.
1 Hand voll Nusskerne (zum Beispiel Walnuss, Mandel, Sonnenblumen oder Pinienkerne) grob mahlen,
zusammen mit den Blättern und
1/2 Zehe Knoblauch (grob gehackt),
1/2 TL Himalaya-Salz,
1 Prise Pfeffer,
1 Prise Kokosblütenzucker und
etwa 6 EL Olivenöl
in einem kleinen Mixer pürieren.

 

(c) Foto: Birgit Matz