Felsenbirnen-Mandel-Sorbet

Mit diesem kühlen (veganen) Dessert überraschen Sie garantiert Ihre Gäste! Die Beeren der Felsenbirne schmecken sowohl roh als auch in zubereiteter Form. Ihr Aroma erinnert an Marzipan, Bittermandeln und Heidelbeeren. Die noch roten Beeren schmecken süß mit einer leicht sauren Komponente; die vollreifen, dunkelvioletten Beeren sind honigsüß und besitzen eine etwas musige Konsistenz. Das Rezept stammt aus dem Buchklassiker "Köstliches von Hecken und Sträuchern", Verlag Hädecke.

Zutaten
400 g Felsenbirnen
250 g Mandelmus, vorgekühlt
2 Datteln, entsteint
etwas Wasser bei Bedarf

Zubereitung
Die frisch gepflückten Felsenbirnen waschen und entstielen. In einen Plastikbeutel füllen und für einige Stunden im Gefrierschrank durchfrieren lassen. Das gekühlte
Mandelmus in den Becher eines leistungsstarken Mixers füllen. Die Datteln dazugeben und zusammen mit den gefrosteten Felsenbirnen zu einem cremigen Sorbet verarbeiten. Falls die Messer des Mixers nicht gut greifen, etwas Wasser dazugießen.

(c) Foto: Micha Brem