EWILPA

 SHOP

 NEWSLETTER

Frischpflanzensaft aus Kletten-Labkraut

Aufgrund seiner Rauigkeit muss das Kletten-Labkraut vor dem Verzehr verarbeitet werden (durch Erhitzen oder wie hier durch das Auspressen). Der Geschmack ist mild und erinnert an Erbsen und Salat. Volksheilkundlich wird es bei Hautkrankheiten, bei Geschwüren und zur Blutreinigung genutzt.

Zutaten
Für eine Portion/ein großes Saftglas nimmt man
2 Handvoll gewaschenes Kletten-Labkraut
1 Apfel
1/2 Zitrone

Zubereitung
Alle Zutaten kommen in eine hochwertige Saftpresse (die mit Walzen schonend den Saft gewinnt) und werden zu einem Frischpflanzensaft gepresst.Und schon ist das gesunde Getränk mit einem hohen Kieselsäuregehalt fertig.

Copyright Foto: Birgit Matz