Sanddorn-Eberesche-Kürbissuppe

Die Suppe ist deftig-pikant und gleichermaßen fruchtig-herb! Ein wahrer Herbstgenuss! Weiteres Wissenswertes über den Sanddorn und die Vogelbeere gibt es zusätzlich in dem Buch "Köstliches von Hecken und Sträuchern", Hädecke Verlag. Dort ist auch die Zubereitung eines Sanddorn-Vollfruchtmuses nachzulesen.


Zutaten:

1 mittelfroßer Hokkaido-Kürbis
1 Zwiebel, geschält
etwas Butter oder Olivenöl
2 große Möhren
2 Äpfel
4 Knoblauchzehen, geschält
750 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
6 EL Sanddorn-Vollfruchtmus
(selbst hergestellt wie im Buch beschrieben oder gekauft)
1 Handvoll Ebereschen (Vogelbeeren)
Salz, Pfeffer, Chilipulver nach Geschmack

Den Kürbis halbieren, die Kerne mit einem Löffel auskratzen (Hokkaido müssen nicht geschält werden).
Den Kürbis in Stücke schneiden. Zwiebel klein würfeln und in einem großen Topf mit Fett glasig dünsten.
Nun die Kürbisstücke und die kleingeschnittenen Möhren dazugeben.
Die geschälten, entkerneten und klein gewürfelten Äpfel, den durchgepressten Knoblauch sowie in den letzten 2 Minuten des Köchelns die Handvoll Ebereschen-Beeren unterrühren.
Mit Gemüsebrühe ablöschen und 15 Minuten köcheln lassen.
Dann alles pürieren. Nun kommt noch die Sahne (geht auch vegan) und das Sanddorn-Vollfruchtmus dazu. Mit Gewürzen abschmecken.

Copyright Foto: Birgit Haas