Spaghetti Margerita

Mit diesen Spaghetti kommt italienisches Lebensgefühl auf den Teller! Der Geschmack von Blättern und jungen Sprossen der Wiesen-Margerite ist mild, süßlich und leicht würzig. Junge Blätter, Blütenknospen und Blüten schmecken auch im Salat oder gekocht oder gedünstet wie hier.  Das Rezept stammt aus dem neuen Buch "Die Wildpflanzen-Apotheke".

Zutaten für 4 Personen
500 g Dinkelspaghetti
2 große Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
6 EL hochwertiges Olivenöl
4 Margeriten-Handsträuße
Schalenabrieb und Saft einer Biozitrone
Salz und Pfeffer nach Belieben
etwa 50 ml Wasser

Zubereitung
Die Dinkelspaghetti in Salzwasser ca. 8–10 Minuten lang »al dente« kochen. In einer Pfanne die geschälten und klein gehackten Zwiebeln und Knoblauchzehen im Olivenöl andünsten. An den Blütenknospen bzw. Blüten der Handsträuße jeweils ca. 5 cm lange Stile belassen und alles zu den glasigen Zwiebeln und dem Knoblauch geben. Mit dem Saft einer Biozitrone beträufeln, dann den Zitronenschalenabrieb, Salz und Pfeffer nach Belieben sowie etwas Wasser hinzugeben und zugedeckt ca. 3 Minuten bei kleiner Hitze garen lassen. Die Spaghetti auf Tellern anrichten und das Margeritengemüse als Topping daraufgeben. Nach Belieben mit geriebenem Parmesan und weißen Blütenblättern einiger Margeriten bestreuen.

 

(c) Foto: Maximilian Gall