Taubnessel-Wurzelgemüse

Alle Taubnesselarten haben auf den ersten Blick Ähnlichkeit mit Brennnesseln (Urtica) – beim Anfassen merkt man jedoch sofort den Unterschied: Die Brennhaare fehlen. Daher rührt also die Bezeichnung „taub“. Mit der Zugabe von etwas Honig entsteht ein besonderes Geschmackserlebnis.

Zutaten
2 bis 3  Handvoll Taubnesseln (gemischt), gewaschen
1 kleine Zwiebel, feingewürfelt
1 Bio-Möhre, klein geschnitten
1 Bio-Pastinake, klein geschnitten
1 EL natives Olivenöl oder Kokosöl
1 TL Honig
1/8 Liter Gemüsebrühe
Pfeffer/Curry-Mischung nach Wahl

Zubereitung
Die feingewürfelte Zwiebel und das mundgerecht geschnittene Wurzelgemüse in Öl andünsten. Dazu kommen die etwas klein geschnittenen Taubnessel-Triebspitzen und der Honig hinzu. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und nach Belieben würzen.

(c) Foto: Markus Strauß