Wilde Limonade

Dieser erfrischende und duftende Drink kann aus Holunderblüten, Lindenblüten, Rosen-Blütenblättern oder Mädesüßblüten (Foto) zubereitet werden.  Mit Apfeldicksaft kann sogar auf Rohrohrzucker verzichtet werden. Am Besten Sie probieren den wilden Drink gleich in allen Variationen aus!

Zutaten und Zubereitung für vier Gläser

2 Handvoll Blüten auf Insekten kontrollieren, aber auf keinen Fall waschen, da Blütenstaub, Nektar und ätherische Öle sonst vernichtet werden würden. In einem Topf mit 1 Liter lauwarmem Wasser gut abgedeckt über Nacht ziehen lassen. Das Kondensat im Deckel am nächsten Morgen unbedingt in den Topf tropfen lassen, hier ist die Konzentration an Aromastoffen am höchsten. Danach den wässrigen Auszug durch ein Sieb abgießen. Den Saft von zwei Limetten oder Zitronen dazu geben. 1 EL Rohrohrzucker (oder Apfeldicksaft) sowie eine kräftige Prise Salz unterrühren.
Den Drink in einer Karaffe kalt stellen. Wer mag, kann die Gläser vor dem Servieren mit einem Zuckerrand und einer Limetten- oder Zitronenscheibe dekorieren.

Foto: Mädesüß-Drink aus dem Buch "Köstliches von Sumpf- und Wasserpflanzen", Verlag Hädecke, (c) Micha Brem