Stiftung EssbareWildpflanzenParks

Was ist ein Ewilpa®?

 

EssbareWildpflanzenParks sind artenreiche Landschaften, die sich in ihrer Gestaltung an die natürlichen Bedingungen des jeweiligen Standortes anpassen.

Die Parks sind je nach den örtlichen Gegebenheiten möglichst vielfältig angelegt: Baumhaine und Hecken, Wiesen, Beeren- und Kräutergärten, Streuobstwiesen, Brachflächen und Feuchtgebiete ergeben im harmonischen Zusammenspiel sowohl ein artenreiches Biotop als auch eine idyllische Erholungslandschaft.

Da sich die Gestaltung und Artenauswahl an den natürlichen Gegebenheiten orientiert, ist der Pflegeaufwand im Vergleich zu herkömmlichen Parks oder landwirtschaftlichen Nutzflächen gering.

EssbareWildpflanzenParks bieten kostenfreie Sammelgelegenheiten für krautig wachsende Wildpflanzen, Wildgemüse, essbare Blüten und Blätter, Obst, Wildobst und Beeren, Nüsse, Waldbaumfrüchte und Pilze.

In Anlehnung an den mittelalterlichen „Allmende-Gedanken“ soll der Zugang für jedermann frei und unentgeltlich möglich sein. Damit dienen sie nicht nur der Versorgung mit ehrlichen und hochwertigen Lebensmitteln, sondern auch dem sozialen Ausgleich. Sie sind zudem ökologisch wertvoller Lebensraum für viele einheimische Pflanzen- und Tierarten.

Die von mir initiierte Stiftung EssbareWildpflanzenParks wird in Zusammenarbeit mit  fachkundigen Paten vor Ort die Parks gründen und verwalten.  Die Stiftung befindet sich seit Juni 2015 im Aufbau. Im Sommer 2018 konnte in Kemnath-Waldeck der 1. Ewilpa® deutschlandweit eröffnet werden.

 

Ziel sind 4.000 Ewilpas® in ganz Deutschland! Diese dienen ...

Der Umweltbildung - Stichwort "Grünes Klassenzimmer"
Der Selbstversorgung mit Kräutern, Beeren, Wildgemüse, Nüssen ...
Der Schaffung neuer Lebensräume für Insekten, Singvögel und Kleintiere aller Art.