EWILPA

 SHOP

 NEWSLETTER

Grundrezept Wildkräuter-Quark

In einem Schraubdeckelglas ist dieser Wildkräuter-Quark (oder Frischkäseaufstrich)  im Kühlschrank problemlos 2 bis 4 Tage haltbar.  Schmeckt lecker zu Pellkartoffeln, als Dip oder frisch aufs (Rohkost)-Brot! Es kann für die vegane Version gerne auch Seidentofu verwendet werden.

Zutaten:
Pro 100 g Quark (oder wahrweise Frischkäse) werden eine Handvoll fein geschnittener Wildkräuter (Bärlauch, Löwenzahn, Giersch, Brunnenkresse, Knoblauchsrauke, Wilder Schnittlauch, Schafgarbe, Scharbockskraut) verwendet.

Die Kräuter in den Quark oder Frischkäse untermischen. Die Mischung nach eigenem Geschmack mit Salz und eventuell Pfeffer (je nach Scharfstoffanteil der Kräuter) würzen. Gerne noch mit etwas Sahne und/oder Olivenöl abschmecken und weiter vermengen.  Nach Belieben können auch klein gewürfelte Schalotten oder (Frühlings)Zwiebel untermengt werden.